Kennen Sie jemanden der das Radfahren gelernt hat…

…nur aus einem Vortrag über´s Radfahren, oder weil er mal darüber gelesen hat, ohne je auf einem Fahrrad gesessen zu haben?

Das Thema Social Media Marketing scheint wirklich viele Menschen zu interessieren, die Erwartungshaltung jedoch, die ich bei den Veranstaltungen zum Thema erlebe, ist erstaunlich.

Da gibt es die „Bedenkenträger“ denen zu wirklich jedem Pixel etwas einfällt, das in irgendeiner Weise riskant ist. Dann finden sich die „Alles schon gesehen, alles schon erlebt, alles schon für unnütz befunden“ Typen. Ich denke mir oft, wenn ich mir diese, meist großkotzig und respektlos daher posaunenden Belehrer anhöre: „Hm, wenn Sie so auch im Netz mit den Menschen umgehen, wie jetzt hier, ist es auch kein Wunder, dass Sie gescheitert sind im Social Web!“ Nein, ich sage das nicht, denn damit würde ich ja selber respektlos und belehrend daher kommen.

Am interessantesten allerdings finde ich die Menschen, die tatsächlich glauben, sie wüssten jetzt wie Social Media Marketing funktioniert, weil sie in einem Vortrag waren, oder weil sie ein Buch über Twitter gelesen haben. Komme ich also auf meine eingangs gestellte Frage zurück. Die Väter und Mütter, die Meter um Meter neben dem Rad ihres Sprösslings her gelaufen sind, immer eine Hand am Sattel,  wissen vielleicht, was ich meine. Wenn Sie sich jetzt vorstellen, Ihr Nachwuchs sei gleich nachdem Sie ihm erzählt haben, was Fahrradfahren überhaupt ist und wozu es nützt Rad fahren zu können, aufgesprungen, um ohne Sie und am besten noch auf Ihrem Erwachsenenrad sofort los zu radeln… Genau!

2 Gedanken zu „Kennen Sie jemanden der das Radfahren gelernt hat…

  1. Karin Bleckwedel-Röhrs

    Es sind doch immer wieder dieselben, die Kritik an Dingen üben, von denen sie keine Ahnung haben. Nur wer aktiv im
    Social Web mitmacht, der lernt den Umgang damit und kann auch mitreden.

    Ohne Social Web geht heutzutage nichts mehr, denn die Zeiten der kaiserlichen Meldereiter sind vorbei, auch wenn einige das noch nicht gemerkt haben :-))

    Antworten
  2. Stefan Martens

    True.

    Man muss im Social Web einfach mitmachen, um zu lernen, wie das ganze funktioniert. Es ist und bleibt momentan einfach ein Ausprobieren, ein Learning by Doing.

    Und wenn jemand das ganze Social Media Thema verurteilt (im Speziellen Twitter), ohne daran teilgehabt zu haben, fällt mir immer der Spruch meines alten Schachtrainers ein:

    „Nur Leute, die kein Schach spielen können, finden es langweilig.“ 😉

    Antworten

Kommentar verfassen